Autor Thema: Köln 99ers - BG Rentrop Bonn 92  (Gelesen 2207 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline FKH99ers

  • MVP
  • *******
  • Beiträge: 1.766
  • =Ex-G-Blockx=
Köln 99ers - BG Rentrop Bonn 92
« am: 14. Dezember 2008, 20:33:52 »
Köln 99ers - BG Rentrop Bonn 92 65:47 ( 15:16,10:9,17:9,23:13 )
 
Hey, wir können ja doch noch gewinnen...    [1]
"Die Voraussetzungen sind jetzt so, dass in Köln weiter Basketball hätte betrieben werden können. Da fühlt man sich ein bisschen so: Wir haben jahrelang an die Tür geklopft, und als sie sich endlich öffnet, gehen wir nicht durch." (Stephan Baeck, 10/2009)

Köln: Basketball-Tradition seit 1954;  Meister: 1981, 1982, 1987, 1988, 2006;  Pokalsieger: 1980, 1981, 1983, 2004, 2005, 2007

Offline login57

  • Bekannter RSK Fan
  • MVP
  • *******
  • Beiträge: 4.212
  • Kölner
Köln 99ers - BG Rentrop Bonn 92
« Antwort #1 am: 14. Dezember 2008, 21:42:54 »
Super, Glückwunsch !!
12.06.2013, die RheinStars Köln sind geboren.

Ich wünsche mir Sponsoren für den Kölner Basketball.

Ich wünsche mir eine mittelgroße (3-5T Zuschauer) Halle in Köln.

Offline inside-dbbl

  • Handtuchwedler
  • *
  • Beiträge: 9
Köln 99ers - BG Rentrop Bonn 92
« Antwort #2 am: 16. Dezember 2008, 23:36:34 »
 Das dauert aber ganz schön lange - die Veröffentlichung eines Berichtes zum Spiel der Damen: Samstag bis Dienstag = 3 Tage. Presseveröffentlichungen konnte ich zumindest in den Onlineausgaben nicht sehen. Schade.
Denn die Spiele der Damen sind auch für Zuschauer interessant und  eine aktive Pressearbeit könnte vielleicht noch den ein oder anderen Zuschauer anlocken. Die Zahlen der letzten Spiele: gegen Bielefeld 120 Zuschauer, darunter viele Teilnehmer des vorausgegangenen Nikolausturnieres der Köln 99ers; am vergangenen Samstag gegen Bonn, dann ohne Turnier vorher, 60 Zuschauer.
Die Zuschauer sahen dabei in der ersten Spielhälfte einen nervösen Spielverlauf. Für beide Mannschaft ging es um viel, beide stehen im Tabellenkeller und mit zwei Siegen vor Weihnachten könnten die  99ers den Anschluß an das Tabellenmittelfeld schaffen. Die Bonnerinnen waren zu Beginn nur mit 7 Spielerinnen angetreten, die achte kam im Laufe des Spieles. In der Pause schien der Kölner Traniner, C. Mehrens, die richtigen Worte gefuden zu haben. Es wurde im zweiten Abschnitt erfolgreicher verteidigt und hochprozentiger getroffen. Doch die Bonnerinnen gabe nicht auf und kamen immer wieder zu einfachen Punkten. Doch letztendlich vergeblich. Ein schöner Sieg, der von den Zuschauern ausgiebig gefeiert wurde.
Bitte gib HIER eine persönliche Signatur ein, nachdem du diesen Text gelöscht hast.




Wenn das nicht erfolgt, löschen wir deine Anmeldung.