Autor Thema: Saison 21/22 - ein neuer Aufbruch ?  (Gelesen 5892 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline vezelib

  • Supporters
  • MVP
  • *******
  • Beiträge: 2.084
Re: Saison 21/22 - ein neuer Aufbruch ?
« Antwort #105 am: 30. April 2022, 23:19:00 »
Das wars dann wohl erst mal mit Profi Basketball in Köln. Wenn nur einer den Korb sicher trifft, ist das gegen eine offensichtlich kampfentschlossene Mannschaft wie Rhöndorf deutlich zu wenig. Dabei war alles bereitet, eine volle Halle ich schätze mal so 1/3 zu 2/3  Rhöndorf und Kölner Fans , die ihre jeweiligen Mannschaften laufstark anfeuerten - es hätte ein Fest werden können und wurde nur eins für Rhöndorf, während die Rheinstars in ihrem tollen Campus in Bickendorf darüber nachdenken können(müssen),wie es weitgehend kann - schade für die viele Mühe und die getätigten Investitionen. Ich hoffe dass ein Gerüst erhalten bleibt und nicht alles zerfällt.

Offline derriese1968

  • Flying Flönz
  • MVP
  • *******
  • Beiträge: 4.730
  • Zurück in die Zukunft!
Re: Saison 21/22 - ein neuer Aufbruch ?
« Antwort #106 am: 01. Mai 2022, 09:53:41 »
Von mir aus können fast alle gehen! Das gerade die erfahrenen Spieler wie Michel, Wendeler, Jean-Louis und Mvouika eine solch unterirdische Leistung abliefern, kann ich nicht nachvollziehen. Michel mit 2 Punkten, Wendeler keine, Jean-Louis ebenfalls keine und Mvouika ganze 4! Dazu der Rest des Teams mit maximal 6 Punkten von einem Spieler. Es kann ja nicht sein, dass Golson der einzige Spieler über die ganze Saison ist, der seine Leistung konstant abruft! Golson scheint für mich der Einzige zu sein, der in diesem Projekt eine Chance sieht und nicht wie die anderen das zum puren Zeitvertreib erledigt! Manche Spieler waren ihr Geld einfach nicht wert! >:( >:(
Du bist meine Liebe, meine Stadt und mein Verein!

Offline Felix

  • Flying Flönz
  • Starting Five
  • ****
  • Beiträge: 304
Re: Saison 21/22 - ein neuer Aufbruch ?
« Antwort #107 am: 02. Mai 2022, 08:16:41 »
Ich finde nicht, dass nur Golson gefightet hat und man die Leistung nicht nur an den Punkten messen sollte. Vor allem die Jungen haben ihr Bestes gegegeben, aber ohne Hilfe der erfahrenen Spieler wird es, wie du schon gesagt hast, eben schwer.
Ein John Joseph hat ne super Verteidigung gespielt und stark gekämpft, Jannis von Seckendorff hat ne sehr starke Athletik und gute Leistungen gebracht und auch Darius Pervan aus der NBBL Mannschaft hat gezeigt, dass er für die Zukunft ein Teil der Mannschaft sein kann. Aykeen Richardson war zum Ende der Saison ebenfalls ein wichtiger Faktor des Teams, nur eben leider verletzt und auch Schmedes hätte dem Team wahrscheinlich gut zu Gesicht gestanden.
Ich gehe davon aus, dass Golson sich nicht noch einmal die 1. Regio antut, aber wenn ein Team um Joseph, Seckendorf,Pervan & Richardson als junge Basis da wäre, würde ich das sehr begrüßen.

Offline Buzzer

  • Flying Flönz
  • MVP
  • *******
  • Beiträge: 3.938
Re: Saison 21/22 - ein neuer Aufbruch ?
« Antwort #108 am: 02. Mai 2022, 20:42:16 »
Gebe Dir bei John Joseph und auch Schmidt recht.

Das Spielsystem bestand aus nur einer Variante - Golson schnappt sich den Ball und zieht zum Korb. Eigentlich frage ich mich, was noch so trainiert wird. Ich kann mich an einen gut gespielten Ball im ersten Viertel auf Schmidt erinnern.

Die LEistung der anderen Spieler rechte von unterdurchschnittlich (v Seckendorf) bis vollkommen indisponiert (Jean Louis / Wendeler).
Von 65 Punkten gingen 34 auf Golson. Kneesch war noch kurz zuvor verletzt, aber alle anderen blieben bei Punkten einstellig. Jean Louis und Wendeler mit 0pts. Wedeler zudem 0reb - er ist vielleicht doch besser in der 1. Regio aufgehoben.
Auf Defense hatte zudem offenbar keiner richtig Lust - wieviele Würfe von aussen gingen hinein, ohne dass auch nur ansatzweise verteidigt wurde. Defense Reb 30:23 - und das zuhause in solch einem Spiel.

Alles in allem - ein düsterer Rückfall in Dodson-Zeiten. Ich war kurz davor, früher zu gehen. Die Mannschaftsleistung war irgendwo zwischen unfähig und unverschämt.

Gerechter Abstieg - mit offenbar wenig Etat einen Totalausfall als Trainer verpflichtet und eine untaugliche Mannschaft zusammenverpflichtet.
Life sucks and then you die.

Offline vezelib

  • Supporters
  • MVP
  • *******
  • Beiträge: 2.084
Re: Saison 21/22 - ein neuer Aufbruch ?
« Antwort #109 am: 03. Mai 2022, 15:50:29 »
Ein Neuanfang ist wohl die einzige sinnvolle Lösung - Schön wäre es sicher, wenn Golson als Vorbild und Ansporn bliebe. Die Spekulationen über einen Verbleib der Rheinstars in der Pro B, die im Augenblick angestellt werden, halte ich doch für sehr weit hergeholt - und sollte doch was dran sein, mit dem jetzigen Spielerstamm und knappen Ressourcen macht es genauso wenig Sinn in der Pro B zu bleiben wie das in dieser Saison geklappt hat.

Offline derriese1968

  • Flying Flönz
  • MVP
  • *******
  • Beiträge: 4.730
  • Zurück in die Zukunft!
Re: Saison 21/22 - ein neuer Aufbruch ?
« Antwort #110 am: 10. Mai 2022, 21:45:04 »
Vielleicht finden die RheinStars doch noch einen Weg, in der ProB zu bleiben. Beide Ligen sollen auf 14 Teams aufgestockt werden und vielleicht sind die Rheinstars ein Teil davon?
Du bist meine Liebe, meine Stadt und mein Verein!

Offline Felix

  • Flying Flönz
  • Starting Five
  • ****
  • Beiträge: 304
Re: Saison 21/22 - ein neuer Aufbruch ?
« Antwort #111 am: 10. Juni 2022, 11:24:53 »
Also in der vorläufigen Meldung der Regionalliga tauchen sowohl die Rheinstars als auch Rhöndorf nicht auf. Vllt ist das schon ein kleiner Fingerzeig :)
Falls wir in der ProB bleiben sollten, aber diesmal bitte wieder etwas souveräner

Offline Buzzer

  • Flying Flönz
  • MVP
  • *******
  • Beiträge: 3.938
Re: Saison 21/22 - ein neuer Aufbruch ?
« Antwort #112 am: 10. Juni 2022, 17:37:03 »
Stimmt.

Und die Try-outs beziehen sich noch immer auf das Profiteam.

Aber - noch ist kein neuer Trainer verpflichtet. Mal sehen, welchen Zauberer wir diesesmal bekommen, nach so "Glücksgriffen" wie Woltmann, Wucherer, Dodson und Cote.
Ist JJ eigentlich glücklich als Lehrer???
Life sucks and then you die.