Autor Thema: Alles auf Anfang! Wie schlagen sich die Rheinstars in der Regiosaison 2019/20?  (Gelesen 3744 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Buzzer

  • Flying Flönz
  • MVP
  • *******
  • Beiträge: 3.868
...und vielleicht zaubert man auch noch Haymond aus dem Hut. Der wäre allerdings Gift für das Teamplay in der Mannschaft
Life sucks and then you die.

Offline eric

  • Flying Flönz
  • Nationalspieler
  • *****
  • Beiträge: 401
Tucker Haymond passt nicht ins Team, das Team ist JJ, wenn fehlt es an Big Man. Obwohl aus der NBBL gutes kommt.
Es gibt wenige Teams die so breit aufgestellt sind.
In den PO sind aber Spiele entscheidend, nicht die Saison.
früher schon saturn gesehen; daher sind die 99ers (rek) ein muss. Neue Zeiten neuer Namen Rhein Stars Köln.

Offline sean

  • Starting Five
  • ****
  • Beiträge: 202
keine angst... Tucker geht in die ProA
I'm not even supposed to be here today!

Offline eric

  • Flying Flönz
  • Nationalspieler
  • *****
  • Beiträge: 401
Dann wohl Leverkusen oder Schalke, wobei die Knappen ihn mehr brauchen. Aber noch ein zweiter Abstieg in Folge?
früher schon saturn gesehen; daher sind die 99ers (rek) ein muss. Neue Zeiten neuer Namen Rhein Stars Köln.

Offline eric

  • Flying Flönz
  • Nationalspieler
  • *****
  • Beiträge: 401
Zur RL, Smith weg aus GV und Zilinsky in Herford?
Da haben die Herforder aber mal tief in die Tasche gegriffen.
früher schon saturn gesehen; daher sind die 99ers (rek) ein muss. Neue Zeiten neuer Namen Rhein Stars Köln.

Offline vezelib

  • Supporters
  • MVP
  • *******
  • Beiträge: 2.022
Das Ergebnis heute Abend (71:91 falls es noch jemand nicht kennt) war ja mal wieder ziemlich eindeutig. Dass das letzte Viertel verloren wurde schiebe ich jetzt mal nur auf der Basis der WBV Zahlen auf die Wechseltaktik. Nur durch Praxis kann man lernen und der Sieg stand ja wohl spätestens nach dem 3. Viertel fest. Ich bin gespannt, wie die Saison weitergeht und was danach kommt. War jemand in Herten, gabs was besonderes, das zu berichten sich lohnt?

Offline eric

  • Flying Flönz
  • Nationalspieler
  • *****
  • Beiträge: 401
Die ersten Zehn Minuten waren ausgeglichen, dann wurde Köln stärker. In Herten besonders Petersen gut im Spiel gegen Smith. Taras immer und überall, Punkte Rebounds uns Vorlagen und das als "Bankspieler" ;-)
Golson mit starker Leistung, das Team mit guter Leistung, bei Wechseln gab es keinen Leistungsabfall. Entweder Vorteil Punkten oder bessere Verteidigung.
Strasser, Arnold und Elling immer auf der Höhe.
Umfeld und Bewirtung wesentlich besser als in Köln, mehr Personal. Externer Sicherheitsdienst aber immer freundlich.
früher schon saturn gesehen; daher sind die 99ers (rek) ein muss. Neue Zeiten neuer Namen Rhein Stars Köln.

Offline derriese1968

  • Flying Flönz
  • MVP
  • *******
  • Beiträge: 4.636
  • Zurück in die Zukunft!
Dass das letzte Viertel verloren wurde schiebe ich jetzt mal nur auf der Basis der WBV Zahlen auf die Wechseltaktik.

Das würde ich jetzt nicht behaupten. Herten hat sich im letzten Viertel noch einmal mit aller Macht gegen die Niederlage gewhrt. Und die Rheinstars haben immer etwas Probleme, wenn sie früh und instensiv attackiert werden. Aber man blieb in der eigenen Verteidigung ziemlich standfest, denn man hat in diesen 5 Minuten auch nur 6 Punkte zugelassen. Alles in allem ein verdienter Sieg. JJ und sein Trainerteam haben in den entscheidenden Momenten die richtigen Entscheidungen getroffen und die richtigen Wechsel vollzogen und das Team hat das prima umgesetzt! Die Playoffs sollten, auch wenn noch nicht rein rechnerisch, erreicht sein. Und ich gehe mal davon aus, als Erster der Tabelle. Wenn das Team weiter so fokussiert arbeitet, wage ich zu behaupten, dass, wenn der Verein das auch will, nächste Saison wieder ProB gespielt wird!
Du bist meine Liebe, meine Stadt und mein Verein!

Offline login57

  • Bekannter RSK Fan
  • MVP
  • *******
  • Beiträge: 4.187
  • Kölner
Ich bin auch der Meinung, dass wir in der Hauptrunde Tabellenerster werden.

Play Offs und Play Downs waren bisher nur für die Bundesligen vorbehalten.
Nun wurde wohl beim WBV von den Vereinen beschlossen, auch in der 1.Regio PlayOffs ab dieser Saison einzuführen. (Aber keine PlayDowns)
Meine Meinung, die ich schon viele Jahre vertrete, dass PlayOffs/PlayDowns ungerecht sein können, und ich es gerechter finde, wenn ein Meister in einer ganzen Saison ausgespielt wird.
Ganze Saison, in diesem Falle, wären für mich die 26 Hauptrundenspiele, in dieser Liga.
Das gilt für mich aber auch in jeder anderen Liga.

Nun werden PlayOffs gespielt, aber auch da habe ich keine Angst, dass wir nicht Meister werden.
Wenn, wie Riese schrieb, weiter so fokosiert gearbeitet wird, und wir weitgehend von Verletzungen verschont bleiben, werden wir auch Meister.

Interessant finde ich auch den Express Artikel über Andrej Mangold, und in dem wird meine Hoffnung, dass er ab und an spielt, und dann für die PlayOffs ganz zur Verfügung steht, untermauert.
Mit ihm ist dieses starke Team noch ein wenig stärker.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
https://www.express.de/bonn/-schade--was-bonner-andrej-mangold-anders-gemacht-haette-als-aktueller--bachelor--33753804
-----
Bei Ihnen war das der Fall, seit einigen Monaten wohnen Sie sogar zusammen in Bonn. Doch ein Umzug nach Köln soll geplant sein. Warum wechseln Sie ihren Wohnort?

Wir haben vor nach Köln oder zumindest näher an die Domstadt heran zu ziehen. Jenny ist zu mir nach Bonn gezogen und hatte anfangs nur wenige soziale Kontakte. Sie ist 26 und möchte ein wenig mehr Action, wenn sie vor die Tür geht. Dass ist in Bonn nicht so gut möglich wie in Köln. Zudem bin ich beruflich ohnehin immer wieder in Köln, zum Beispiel bei RTL.
-----
Im Basketball sind Sie ebenfalls noch aktiv, bei den RheinStars Köln, die in der ASV Halle spielen. Zieht es Sie deshalb nach Junkersdorf?

Wir haben zunächst etwas in Marienburg angeschaut. Aber natürlich ist es auch in Junkersdorf oder in Lindenthal schön. 
-----
Die Fahrt zum Training wäre dann nicht mehr so weit für Sie. Klappt der Aufstieg in die dritte Liga mit den RheinStars?

Ich kenne das Vereinsziel nicht, aber wir sind Tabellenführer. Deshalb plane ich, das Team zum Aufstieg zu führen. Wenn wir verletzungsfrei bleiben, kann uns das gelingen. Denn ich sehe aktuell keine Mannschaft, die uns aufhalten könnte.
-----
Mehr als die dritte Liga ist in Köln aufgrund der fehlenden Spielstätte und den jeweiligen Ligaregularien nicht drin. Wie beurteilen Sie die Kölner Hallensituation?

Ich verstehe nicht, wie eine Millionenstadt wie Köln keine Halle mit einer Kapazität von 2000 bis 5000 Zuschauern hat. Denn diese Situation ist nicht nur schlecht für den Basketball, sondern auch für viele andere Sportarten und Künstler. Vielleicht ist Köln aber einfach keine Sportstadt. Woran es hakt und warum die Stadt Köln nicht längst gesagt hat, wir bauen jetzt eine Halle in dieser Größenordnung, verstehe ich nicht. Die Lanxess-Arena ist für solche Veranstaltungen jedenfalls viel zu groß. Gelegenheits-Fans sind in der jüngeren Vergangenheit vermutlich ohnehin öfter nach Bonn gefahren, wenn sie hochklassigen Basketball sehen wollten.
.... steht auf, wenn ihr Kölner seid...,

Ich wünsche mir Sponsoren für den Kölner Basketball

Regionalliga Meister 2001...Deutscher Pokalsieger 2004/2005/2007...Deutscher Meister 2006...Deutscher U14 Meister 2010
Westdeutscher U12 Meister 2013...1.Damen Regionalliga Meister 2013...2.Herren Landesliga Meister 2014...1.Herren 2.Regionalliga Meister 2014
Westdeutscher U12 Meister 2015...1.Damen Regionalliga Meister 2015...2.Herren Oberliga Meister 2015...1.Herren 1.Reginalliga Meister 2015

12.06.2013, die RheinStars Köln sind geboren