Autor Thema: Die RheinStars in der Pro B - Wie schlägt sich die junge Truppe?  (Gelesen 12855 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline eric

  • Flying Flönz
  • Nationalspieler
  • *****
  • Beiträge: 420
Re: Die RheinStars in der Pro B - Wie schlägt sich die junge Truppe?
« Antwort #60 am: 13. Januar 2019, 20:10:56 »
Dazu noch Kolo für die Saison raus, und die "neuen auf 4 und 5" haben die Spielzeit eines Pauline.   >:( >:( >:(
früher schon saturn gesehen; daher sind die 99ers (rek) ein muss. Neue Zeiten neuer Namen Rhein Stars Köln.

Offline derriese1968

  • Flying Flönz
  • MVP
  • *******
  • Beiträge: 4.674
  • Zurück in die Zukunft!
Re: Die RheinStars in der Pro B - Wie schlägt sich die junge Truppe?
« Antwort #61 am: 14. Januar 2019, 09:35:46 »
Dazu noch Kolo für die Saison raus......

Was hat er denn dieses Mal?

Tante Edith sagt: Lesen bildet. Die Verletzung von Kolo ist nicht ohne, zeigt aber, wie verletzungsanfällig er leider ist.

Für mich ist diese Saison eh gelaufen und der Abstieg in ie Regio steht fest! Man hat viel zu spät auf das Desaster reagiert. Mal abgesehen von den Fehlern des Trainers. In den Playdowns müsste schon ein Wunder geschehen. Eine dauerhafte Leistung wie gegen Coburg wäre so ein Wunder. Aber dafür ist die Mannschaft konstanter Weise zu inkonstant! Wenn man sich durch die Hereinnahme der 3 neuen Spieler einen großen Wandel versprochen hat, na dann Prost Mahlzeit!
Schade um das Geld, was man in der ProA verbrannt hat, nur weil man die Augen vor der Realität verschlossen hat. Ich glaube aber auch, dass man sich dessen mittlerweile sehr wohl bewusst ist!
« Letzte Änderung: 14. Januar 2019, 10:02:07 von derriese1968 »
Du bist meine Liebe, meine Stadt und mein Verein!

Offline halloeinfach

  • Sixth Man
  • ***
  • Beiträge: 145
Re: Die RheinStars in der Pro B - Wie schlägt sich die junge Truppe?
« Antwort #62 am: 14. Januar 2019, 11:20:41 »
Das Tragische daran ist, dass mit den Profis auch der Verein im Herrenbereich "den Bach runter geht".
Die 2. Regio droht ebenfalls abzusteigen. Hier mit einer NBBL anzutreten, die schon gegen Gleichaltrige mehr schlecht als recht bestehen kann, zeigt auch auf dieser Ebene eine maßlose Überschätzung der Leistungsfähigkeit der vorhandenen Spieler.
Der Aufstieg der Oberliga, der den Abstieg der 2. Regio ausgeglichen hätte, ist durch den Abzug deren Leistungsträger in wohl leider nicht mehr erreichbare Ferne gerückt, zumal man am Samstag gegen den Leichlingen verloren hat.
Das Ergebnis wäre dann für kommende Saison, dass die 1. Herren in der Oberliga spielt.
Es sei denn, die "Profis" geben sich mit der 1. Regio zufrieden, was ich mir nicht wirklich vorstellen kann.


Offline derriese1968

  • Flying Flönz
  • MVP
  • *******
  • Beiträge: 4.674
  • Zurück in die Zukunft!
Re: Die RheinStars in der Pro B - Wie schlägt sich die junge Truppe?
« Antwort #63 am: 14. Januar 2019, 13:17:01 »
Angeblich will man in der 1. Regio antreten!

Der Verein hat mir schon immer zu sehr nach dem Motto gelebt: Es hätt noch immer joot jejange!

Du bist meine Liebe, meine Stadt und mein Verein!

Offline vezelib

  • Supporters
  • MVP
  • *******
  • Beiträge: 2.048
Re: Die RheinStars in der Pro B - Wie schlägt sich die junge Truppe?
« Antwort #64 am: 15. Januar 2019, 00:13:47 »
Also ich glaube auch eher, dass ich genügend Potential für die 1. Regionalliga nach einem Abstieg vorhanden sein sollte. Ich bin aber ebenso wie die meisten bei Schönen Dank dabei, wenn die Rheinstars in welcher Aufstellung auch immer bis in die Oberliga zurückgehen (müssen), weil niemand mehr für (semiprofessionellen)Basketball da ist. Der Zug einer Kooperation mit Leverkusen dürfte mit Recht abgefahren sein, obwohl er vor zwei Jahren noch viele Vorteile für alle Beteiligten gehabt hätte - heute macht er für Leverkusen keinen Sinn mehr, weil Köln weder von den Spielern noch von den Sponsoren her was brächte und als Junior-Partner (nur der Nachwuchs oder so) sehe ich die Rheinstars auch nicht geeignet.
Die Mannschaft von vor zwei Wochen existiert nicht mehr und die junge Truppe ohne 'Anführer' oder Vollstrecker kann es nicht packen.

Offline vezelib

  • Supporters
  • MVP
  • *******
  • Beiträge: 2.048
Re: Die RheinStars in der Pro B - Wie schlägt sich die junge Truppe?
« Antwort #65 am: 19. Januar 2019, 23:33:27 »
Über weite Strecken ein Spiel Not gegen Elend aber am Ende steht ein Sieg gegen Erfurt es hat trotz allem Spaß gemacht zu zu sehen. Die Fans stehen geschlossen hinter der Mannschaft und vor allem mit Max Dohmen gibt es eine Figur auf dem Feld, die diesen Spaß am Spiel, am Kampf und am Erfolg auch kommuniziert. Ein extra Bravo hat er sich hierfür verdient. Auch die anderen taten was ging, bzw. was der Gegner zuließ so dass es am Ende reichte (Tucker Haymond mit 29 Punkten, Vladimir Nemcok mit 15 (und 8 Assists)  und Thomas Michel (14) punkteten zweistellig So macht es jedenfalls Laune, in die ASV-Halle zu gehen und die Mannschaft beim Kampf um das fast Unmögliche zu unterstützen.

Offline derriese1968

  • Flying Flönz
  • MVP
  • *******
  • Beiträge: 4.674
  • Zurück in die Zukunft!
Re: Die RheinStars in der Pro B - Wie schlägt sich die junge Truppe?
« Antwort #66 am: 04. Februar 2019, 09:36:58 »
Wie zu erwarten geht es in die Playdowns. Mit den gezeigten Leistungen in den letzten Spielen sollte der ein oder andere Sieg noch drin sein. Daumen drücken, aber es wird verdammt schwer!
Du bist meine Liebe, meine Stadt und mein Verein!

Offline eric

  • Flying Flönz
  • Nationalspieler
  • *****
  • Beiträge: 420
Re: Die RheinStars in der Pro B - Wie schlägt sich die junge Truppe?
« Antwort #67 am: 04. Februar 2019, 13:00:35 »
Wenn wir die Klasse wirklich halten wollen, dann müssen vor den Playdowns noch mindestens zwei Spiele gewonnen werden. Natürlich auch gegen Würzburg, da sie ebenfalls mit in den PD sind.
Die Hoffnung stirbt ...
früher schon saturn gesehen; daher sind die 99ers (rek) ein muss. Neue Zeiten neuer Namen Rhein Stars Köln.

Offline derriese1968

  • Flying Flönz
  • MVP
  • *******
  • Beiträge: 4.674
  • Zurück in die Zukunft!
Re: Die RheinStars in der Pro B - Wie schlägt sich die junge Truppe?
« Antwort #68 am: 15. Februar 2019, 16:28:39 »
Kennt einer den Modus in den PDs? Nimmt man alle Punkte aus der Hauptrunde mit oder nur die im direkten Vergeich? Wenn alle Punkte mitgenommen werden, wird es wohl schwer bis gar unmöglich!
Du bist meine Liebe, meine Stadt und mein Verein!

Offline login57

  • Bekannter RSK Fan
  • MVP
  • *******
  • Beiträge: 4.204
  • Kölner
Re: Die RheinStars in der Pro B - Wie schlägt sich die junge Truppe?
« Antwort #69 am: 15. Februar 2019, 18:13:54 »
Alle Punkte aus der Hauptrunde werden mitgenommen.
Und der 9. - 12. spielen je ein Hin und Rückspiel gegeneinander.
Also jede Mannschaft hat in den Play Downs 6 Spiele.

Es müssen bei uns wieder ein paar Mann gesund werden, und alle Spiele müssen gewonnen werden.
Dann haben wir noch eine Chance, Rhöndorf und Würzburg hinter uns zu lassen.

Sport ist Mord, wenn ich unsere Verletztenliste sehe.
12.06.2013, die RheinStars Köln sind geboren.

Ich wünsche mir Sponsoren für den Kölner Basketball.

Ich wünsche mir eine mittelgroße (3-5T Zuschauer) Halle in Köln.

Offline derriese1968

  • Flying Flönz
  • MVP
  • *******
  • Beiträge: 4.674
  • Zurück in die Zukunft!
Re: Die RheinStars in der Pro B - Wie schlägt sich die junge Truppe?
« Antwort #70 am: 15. Februar 2019, 21:32:47 »
Wir haben keine Chance, also nutzt sie!
Du bist meine Liebe, meine Stadt und mein Verein!

Offline derriese1968

  • Flying Flönz
  • MVP
  • *******
  • Beiträge: 4.674
  • Zurück in die Zukunft!
Re: Die RheinStars in der Pro B - Wie schlägt sich die junge Truppe?
« Antwort #71 am: 17. Februar 2019, 14:44:14 »
Das wars ja dann wohl. Gestern war der Tiefpunkt der Saison. Gegen einen schlechten Gegner noch schlechter gespielt als sonst. Vor 2 Jahren wurde Woltmann in die Wüste gejagt um noch an den POs in der ProA teilnehmen zu können und dieses Jahr geht man mit wehenden Fahnen unter in die PDs. Ich kann nicht begreifen, was da zur Zeit passiert. Wenn alles gut läuft gewinnt man vielleicht ein Spiel in den PDs. Dieser Dodson! Weißt der eigentlich, was er da tut? Wechselt gestern einen Spieler aus, um ihn nach dem direktfolgenden Angriff keine halbe Minute wieder einzuwechseln. Diese Verletztenmisere muss doch Gründe haben oder hat man am Anfang der Saison Spieler geholt, die schon vereltzungsanfällig waren und damit bezahlbar waren? van der Velde 3 mal verletzt, Kolo 4 mal, Baeck die ganze Saison außer Gefecht, Gottschalk, Mateus, Kukic und Haymond verletzt! Der Kader war von Anfang an zu schlecht und zu dünn besetzt! Das ist einzig und alleine Stephan Baecks Schuld! Jetzt versucht man es mit Durchhalteparolen und holt nach all den Jahren die Flönz ins Boot, um zumindest die Stimmung unter den Zuschauern hochzuhalten. Die Spieler und das Trainerteam können das schon lange nicht mehr. Einzig ein dazugeholter Oberligaspieler versucht es. Leider macht er sich damit zum Hampelmann, weil das Team ihn im Stich lässt.

Diese Auszeichnung zum Stützpunkt für Nachwuchsspieler? Was bedeutet das eigentlich? Ich glaube, dass es in kaum einem anderen Team so schlechte Vorraussetzungen gibt wie in Köln. Keine eigene Trainingshalle(man tingelt durch Kölns Hallen), Spielzeiten aus der Not geboren usw. Aber positiv ist daran zur Zeit kaum etwas.

Man machte die selben Fehler wie früher. Die BBL winkt mit einer Wildcard und Baeck schlägt zu. Keine rentable Halle, keine grundlegende Basis, (Jugendarbeit und Trainigszentrum fehlten) und die Fans standen auch noch nicht bereit. Lanxess Arena als Geldgrab und Zuschauerzahlen im unteren Drittel (Stimmung gleich null). Aber Hauptsache ProA, wir sind dabei gewesen. Jetzt steht der Verein wieder einmal vor den Scherben eines unverantwortlichen Handelns! Dabei fühlte es sich so gut an! 2. Regio, Aufstieg, danach 1. Regio, Aufstieg, und dann war er wieder da, der Größenwahn! Man holte sogar Poldi ins Boot, ließ jeden Sponsor ins Boot, der wollte (und nicht nur die mit den dicken Scheinen). Alles fühlte sich richtig an, aber man machte alles kaputt. In der jetzigen Situation wird man uns seitens der Stadt Kökn wohl kaum eine Halle hinstellen mit 3-5000 Plätzen. Nächste Saison ist evtl. sogar die ASV Halle zu groß! Geht man dann wieder ins Nippeser Tälchen? Back to the roots?
Man ist zur Zeit dabei, die Sargnägel zu schmieden. Aber bitte macht diese Nägel dieses Mal so lang, dass man sie nie wieder aus dem Sarg rausziehen kann, wenn sie denn dann einmal drinne sind! Vier Anläufe hat man genommen und alle sind kläglich gescheitert. Einen 5. Anlauf sollte es nicht mehr geben, zumindest nicht unter der Regie von bestimmten Leuten, die immer wieder die selben Fehler begehen!
Du bist meine Liebe, meine Stadt und mein Verein!

Offline Buzzer

  • Flying Flönz
  • MVP
  • *******
  • Beiträge: 3.897
Re: Die RheinStars in der Pro B - Wie schlägt sich die junge Truppe?
« Antwort #72 am: 18. Februar 2019, 18:55:05 »
Nahezu volle Zustimmung.

Einen Punkt relativiere ich - auch unter uns Fans gab es kaum Widerstand gegen die Pro A Wildcard seinerzeit, nehme mich da nicht aus. Das war aber definitiv von aussen ein falscher Schritt. Es war von aussen aber auch nicht zu erkennen, wleches finzielle Grab man sich mit der Kölnarena schaufelt. Für SB hingegen schon - deer scheint mir wieder einmal überoptimistisch die Saison vorab konzipiert zu haben.

Noch ein Punkt zum Thema RSK und die Flönz: der Verein hat sich jahrelang nicht um Fans gekümmert, es gab hier wenig bis keine Initiative. Wir wurden eher als Klatschdeppen gesehen. Dass nun, wo wirklich alles vergeigt wurde, die Fans auf einmal dem Verein und SB wichtig werden ist für mich der blanke Hohn.

Auch was Du hinsichtlich Nachwuchsstandort schreibst - es ist in der Tat der blanke Hohn.
Petric und später Kruel wurden verjagt, beide hätten als Nachwuchstrainer geholfen. Die Kohle wurde in die Halle und Wucherer gesteckt, der Nachwuchs vernachlässigt. Welches Talent geht nun noch zu Baeck?
« Letzte Änderung: 18. Februar 2019, 19:13:29 von Buzzer »
Life sucks and then you die.

Offline derriese1968

  • Flying Flönz
  • MVP
  • *******
  • Beiträge: 4.674
  • Zurück in die Zukunft!
Re: Die RheinStars in der Pro B - Wie schlägt sich die junge Truppe?
« Antwort #73 am: 18. Februar 2019, 20:16:47 »
Das mit der Zustimmung gebe ich jetzt auch zurück.

Allerdings war ich von Anfang an gegen die Wildcard. Alleine schon um uns den ewigen Hohn "Retortenverein" zu ersparen.

Ja, die Flönz hatten es nie einfach und auf einmal geben sie das neue Motto vor (Wir geben niemals auf!). Man wird in jeder PM gelobt. Respekt, kommt nur ein paar Jahre zu spät. Übrigens ist das Motto Klasse und hat meinen vollen Respekt, da ich das nicht so optimistisch sehe.

Da hier schon so einiges vor die Wand gefahren wurde, sind die Perspektiven für junge Spieler doch eher mau!
 
Du bist meine Liebe, meine Stadt und mein Verein!

Offline derriese1968

  • Flying Flönz
  • MVP
  • *******
  • Beiträge: 4.674
  • Zurück in die Zukunft!
Re: Die RheinStars in der Pro B - Wie schlägt sich die junge Truppe?
« Antwort #74 am: 25. März 2019, 12:18:05 »
So, jetzt können wir uns mit dem Abstieg abfinden. Zu viele Fehler in der Kaderplanung und weitere Fehler im Laufe der Saison seitens der sportlichen Leitung führten dazu, dass der sportliche Abstieg Fakt ist. Mal gucken, ob da was aus dem Hut gezaubert wird, ob nächste Saison wieder die Regio auf dem Plan steht oder ob das Projekt begraben wird. Es bleibt auf jeden Fall spannend!
Du bist meine Liebe, meine Stadt und mein Verein!