Autor Thema: Insolvenz Giants Düsseldorf  (Gelesen 3164 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline energiefan

  • Supporters
  • Hall of Fame
  • ********
  • Beiträge: 6.822
  • Der Ältestenrat!!!
    • www.flying-flönz.de
FLYING FLÖNZ

FCT 2006 in Bamberg Platz 26
Fan-Pokalsieger 2007 in Hamburg
FCT 2007 in Hochheim am Main Platz 16 & 28
FCT 2008 in Oldenburg Platz 14 & 25
FCT 2009 in Leverkusen Platz 16 & 26
FCT 2010 in Quakenbrück Platz 22 & 24
FCT 2011 in Göttingen Platz 23
FCT 2012 in Breitengüssbach Platz 14
FCT 2014 in Oldenburg Platz 20

Offline FKH99ers

  • MVP
  • *******
  • Beiträge: 1.766
  • =Ex-G-Blockx=
Re: Insolvenz Giants Düsseldorf
« Antwort #1 am: 06. Mai 2010, 20:53:14 »
Ach Du Sch.....      :-\
"Die Voraussetzungen sind jetzt so, dass in Köln weiter Basketball hätte betrieben werden können. Da fühlt man sich ein bisschen so: Wir haben jahrelang an die Tür geklopft, und als sie sich endlich öffnet, gehen wir nicht durch." (Stephan Baeck, 10/2009)

Köln: Basketball-Tradition seit 1954;  Meister: 1981, 1982, 1987, 1988, 2006;  Pokalsieger: 1980, 1981, 1983, 2004, 2005, 2007

Offline login57

  • Bekannter RSK Fan
  • MVP
  • *******
  • Beiträge: 4.204
  • Kölner
Re: Insolvenz Giants Düsseldorf
« Antwort #2 am: 06. Mai 2010, 21:34:47 »
Schade, schade, aber ich habs mir schon gedacht, das es schwer wird.
Als die Stadt in dieser Saison schon einsprang, hatte ich schon so ein Gefühl.
Dann die schwache Zuschauerresonanz, geschönte Zuschauerzahlen, Freikarten ohne Ende, damit überhaubt 2000 Leute kamen.
Als neuer Verein ist es enorm schwer Sponsoren zu finden. Und sie waren in Dusselkusen, neu.
Dann mußte auch noch der Trainer gehen.

Ich finde es nur komisch, das auf SD manche die Meinung vertreten, das sie jetzt, sollten sie es sich leisten können, in der Pro A antreten könnten.
Uns wurde das dann ganz schnell verweigert. (war natürlich auch etwas anders)
Dusseldorf hat, so weit es aus dem Lizenz Thread (SD) für die Pro A hervorgeht, keine Lizenz für die Pro A vorsichtshalber beantragt.
Ich weiß nicht wie so was gewertet wird, sie sind zwar Sportlicher Absteiger, haben aber Insolvenzantrag gestellt, und somit überhaubt keine Lizenz mehr.

Sie werden den gleichen Weg gehen wie wir, nur mit dem Unterschied, das in Düsseldorf (für Leverkusen) gar nichts mehr läuft.
Die Jugend ist ja noch in Leverkusen. Und die 1. Mannschaft spielt ja schon in der Pro B.
12.06.2013, die RheinStars Köln sind geboren.

Ich wünsche mir Sponsoren für den Kölner Basketball.

Ich wünsche mir eine mittelgroße (3-5T Zuschauer) Halle in Köln.

Offline energiefan

  • Supporters
  • Hall of Fame
  • ********
  • Beiträge: 6.822
  • Der Ältestenrat!!!
    • www.flying-flönz.de
Re: Insolvenz Giants Düsseldorf
« Antwort #3 am: 06. Mai 2010, 21:55:43 »
Naja aber spätestens jetzt wissen wir das Amiaz alles schuld war! :P
FLYING FLÖNZ

FCT 2006 in Bamberg Platz 26
Fan-Pokalsieger 2007 in Hamburg
FCT 2007 in Hochheim am Main Platz 16 & 28
FCT 2008 in Oldenburg Platz 14 & 25
FCT 2009 in Leverkusen Platz 16 & 26
FCT 2010 in Quakenbrück Platz 22 & 24
FCT 2011 in Göttingen Platz 23
FCT 2012 in Breitengüssbach Platz 14
FCT 2014 in Oldenburg Platz 20

Offline vezelib

  • Supporters
  • MVP
  • *******
  • Beiträge: 2.047
Re: Insolvenz Giants Düsseldorf
« Antwort #4 am: 06. Mai 2010, 22:21:01 »
Schade, wieder ein Klub weniger und diesmal nützt es nicht mal Gießen was. Diese Insolvenz zeigt, dass es wohl nicht möglich ist ein Spitzenteam ohne vernünftige Infrastruktur - und damit meine ich nicht ne Halle sondern einen soliden Sponsoren-Pool und eine gewachsene Tradition mit Fankultur einfach in eine Stadt zu verpflanzen. Und Leverkusener Spitzensport in Düsseldorf das geht ja nicht nur im Basketball daneben. Der Werksklub hat auch im Fußball das Rheinstadion nur ein oder zweimal voll gekriegt und gut gespielt haben die dort auch nicht.

Offline Sackjeseech

  • Flying Flönz
  • All Star
  • ******
  • Beiträge: 579
Re: Insolvenz Giants Düsseldorf
« Antwort #5 am: 06. Mai 2010, 23:19:55 »
Ein weiterer Akt im Volksschwank BBL!

Das war ja so klar und auch so klar abzusehen. Die müssen "einen hohen sechsstelligen Betrag" OHNE die Stadt Düsseldorf reinholen. Na dann, Nacht Mattes. Ich kann mich noch an Stimmen erinnern, dass einige hier sagten, Düsseldorf sei ja viel mehr Sportstadt etc. etc.

Vergißt es, Ligenreduzierung auf 12 Vereine, dass wäre m. E. die richtige Konsequenz. Dann spielen die halt 4 mal gegeneinander, aber dieses traurige und groteske Sterben der Clubs nimmt endlich ein Ende. 

Wir in der Regionalliga irgendwann und mit dem Theater BBL nichts mehr zu tun haben.

Wenn ich mein Leben nur nach Basketballleidenschaft ausrichten würde, dann würde ich glaube ich in meiner zweiten Heimat Spanien meine Zelte aufschlagen. Aber nur von Leidenschaft für dieses tolle Spiel kann man dort nicht leben, schade ...



Mir Kölsche han mit jaaar nix jet am Hoot!!

Offline BaronBösBiber

  • All Star
  • ******
  • Beiträge: 580
Re: Insolvenz Giants Düsseldorf
« Antwort #6 am: 07. Mai 2010, 10:47:26 »
Ja is schon irgendwie Schade das der nächste Verein zu Grunde geht!
Aber wenn man letzte Saison gesehen hat wieviele Fans von Düsseldorf zum Spiel nach Köln gekommen sind sagt das doch schon alles.

Basketball im Profi-Bereich in NRW auf die Beine zu stellen scheint generell immer schwieriger zu werden. Paderborn letzte Saison noch in den Play-Offs und jetz Sang un Klanglos letzter. Bei Hagen kann man auch mal gespannt sein ob sie sich noch eine Saison halten können und um welchen Preis. Und vorstellen was passieren könnte wenn die Telekom mal aussteigen sollte will ich mir auch nich.
Passieren muss auf jedenfall mal was, aber was genau...kein Plan
Bitte gib HIER eine persönliche Signatur ein, nachdem du diesen Text gelöscht hast.







Wenn das nicht erfolgt, löschen wir deine Anmeldung.